Beim Zugriff auf dieses Internetangebot werden von uns Cookies (kleine Dateien) auf Ihrem Gerät gespeichert, die für die Dauer Ihres Besuches auf der Internetseite gültig sind („session-cookies“). Wir verwenden diese ausschließlich während Ihres Besuchs unserer Internetseite.


 

Drucken

 

 Unsere neue Sonderausstellung mit 135 Schädeln von Reptilien, Amphibien, Säugetieren, Fischen und Vögeln:

Plakat A1 01

Weitere Informationen zur Sonderausstellung "SCHÄDEL"

"SCHÄDEL" für Schüler

Unsere Sonderausstellung "SCHÄDEL" eignet sich hervorragend für den Besuch Ihrer Schulklasse im Urwelt-Museum. In Bayern wird speziell in der Jahrgangsstufe 6 in  Realschule und Gymnasium sowie in der 7. Jahrgangsstufe der Mittelschule das Thema „Wirbeltiere“ behandelt. Die Möglichkeit, über 100 Originalschädel verschiedenster Wirbeltiere von der Spitzmaus bis zum Walross zu betrachten, sollten Sie unbedingt nutzen! Damit Sie mit Ihren Schülern ganz unkompliziert ein museumspädagogisches Programm zur Ausstellung nutzen können, haben wir eine Lehrerhandreichung entwickelt, mittels derer Sie selbst mit Ihren Schülern flexibel durch 3 verschiedene Module Ihren Ausstellungsbesuch vertiefen können:

Informationen zur Lehrerhandreichung zur Sonderausstellung "SCHÄDEL"

Unser Treppenhaus wurde komplett erneuert und mit neuen Exponaten, Fossilien und Gesteinen aus aller Welt aus allen erdgeschichtlichen Epochen, ausgestattet:

MOMENTAUFNAHMEN DER ERDGESCHICHTE

 Abb 4 Eurypterus

Platte mit Eurypteriden, Silur, 420 Millionen Jahre, Herkimer County, New York, USA

fb art


Unser neuer Ausstellungsbereich: „Oberfranken ist bunt – Vielfalt der Gesteine“

Gezeigt werden typische Gesteine der verschiedenen Landschaftselemente Oberfrankens: Schichtstufenland, Bruchschollenland, Frankenwald, Münchberger Gneismasse und Fichtelgebirge werden vom Auftreten bestimmter Gesteine geprägt – die schönsten und aussagekräftigsten Beispiele zeigen wir im Urwelt-Museum in unserer neuen Gesteinsausstellung.

Die Stücke werden nicht in Vitrinen präsentiert, sondern sind für jedermann zu berühren, teilweise sind die Gesteine auch angeschliffen und poliert, um Details des Mineralbestandes und der Struktur besser zeigen zu können. Um zu illustrieren, wie Gesteine als Grundlage für verschiedene historische Entwicklungen und regionale Produkte dienen, werden auch die Dinge gezeigt, die aus den mineralischen Rohstoffen hergestellt werden.

IMG 20200205 110552

"Zeitmaschine - spannende Reisen in die Erdgeschichte"

In unserer Zeitmaschine, die wie ein Flugzeugcockpit gestaltet ist, können Sie jetzt Zeitreisen in alle Epochen der Erdgeschichte unternehmen: Erleben Sie, wie sich unser Planet in 4,6 Milliarden Jahren immer wieder verändert hat und welche Lebewesen die Erde bewohnten!

Schulklassen können die Zeitreise mit Filmen zur Evolution der Tier- und Pflanzenwelt auf der Erde mit Ihren Lehrkräften im Medienraum gemeinsam erleben:

Information

--------------------------------------------------------------------------------

 

Bau Deine eigene Landschaft!
Die Sandbox im Urwelt-Museum

 

foto sandbox
 
 An unserer neuen Sandbox können Sie wie in einem Sandkasten Landschaften formen - die dann automatisch wie auf einer Landkarte in den Farben verschiedener Höhenstufen angestrahlt werden! Sie können es virtuell "regnen" lassen und das Wasser füllt die Täler Ihrer Landschaft. Die neue Sandbox steht für jeden Besucher des Urwelt-Museums im Eingangsbereich bereit - probieren Sie es einfach mal aus...
 
Das Urwelt-Museum:
Erdgeschichte als Erlebnis

Belemnitenschlachtfeld

In spannenden Ausstellungen wird Wissen mit Versteinerungen, Kristallen und Gesteinen präsentiert. An vielen Stellen ist Anfassen erlaubt. Riesige Dinos, begehbare Kristalle, Pflanzen aus einem Urweltdschungel und unzählige Tiere wie Fischsaurier, Krokodile, Ammoniten sowie Fische aus einem tropischen Flachmeer führen die Besucher durch Millionen Jahre Erdgeschichte in Oberfranken.

Das Urwelt-Museum auf Instagram:

instagramm

SPURENSUCHE - Steine, die Geschichten erzählen
Die Show läuft zu jeder halben Stunde.

MMVision 2

weitere Informationen

Aktionen für Gruppen siehe Museumspädagogik!

Ein Einblick in die mineralogische Schatzkammer:  Bergkristallol (click)

Mit normalen Rollstühlen zugänglich (außer Dinogarten), Fahrstuhl und Behindertentoilette vorhanden, keine Behindertenparkplätze.

Besuchen Sie uns doch einfach einmal!

Museum

 

 EnglFlagge

(new english flyers: CLICK FLAG)

 Welches Tier ist hier abgebildet?

Im Volksmund heißen die
versteinerten Überreste Teufelsfinger oder Donnerkeil


Wo findet man das Modell dieses Tieres im Museum?

tierKinder, die im Museum diese beiden Fragen beantworten können, bekommen eine kleine Belohnung.
Lösungskärtchen gibts an der Museumskasse.

Fragt danach!