logomobil        Am 9. 5. 2016 startete mobil im museum hier im Urwelt-Museum!

9 Jugendliche aus dem Caspar-Vischer Gymnasium Kulmbach drehen einen Kurzfilm im Urwelt-Museum zum Thema "Anthropozän".

SAM 07182

Nach Dreharbeiten auf der Landesgartenschau und im Urwelt-Museum muss der Film jetzt noch geschnitten werden und wird dann hier präsentiert:

dreharbeiten

 landesgartenschau

SAM 0964

mehr Fotos unter mobil im museum

Jetzt ist der Film fertig und nach einer kleinen Premierenfeier im Urwelt-Museum ist er jetzt

hier  zu sehen.

Projekt des JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und
Praxis in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Jugendring, der Landesstelle für die
nichtstaatlichen Museen in Bayern und der Bayerischen Sparkassenstiftung.

logos

 

Kampfspuren und Krankheiten - Fischsaurierknochen erzählen eine bewegte Lebensgeschichte

Dies ist das spannende Forschungsgebiet von Frau Dr. Judith Pardo Perez aus Feuerland (Chile). Frau Dr. Perez ist zur Zeit am Staatlichen Naturkundemuseum in Stuttgart als Postdoc beschäftigt. Im Zuge eines Aufenthalts im Urwelt-Museum in Bayreuth untersucht sie zahlreiche Skelette von Fischsauriern aus der Tongrube Mistelgau. Knochen für Knochen leuchtet sie mit einer Speziallampe aus. Immer wieder findet sie seltsame Verformungen der Knochen, die von Krankheiten, Unfällen oder Bissverletzungen stammen. Offenbar war das Leben für die 180 Millionen Jahre alten Meeresraubtiere ganz schön gefährlich.


In den nächsten Monaten werden weitere Forscher aus der ganzen Welt im Urwelt-Museum Oberfranken arbeiten. Eine Delegation von Forschern aus Japan wird Ende August in der Tongrube und im Urwelt-Museum forschen. Frau Erin Maxwell aus Kanada wird ebenfalls die Fischsaurier untersuchen, sie ist aber eher an der Artenvielfalt dieser Tiere interessiert. Möglicherweise findet sie sogar neue Arten, die noch gar nicht beschrieben sind. Professor Rauhut von der Paläontolöogischen Staatssammlung in München wird Doktoranden und andere Wissenschaftler nach Bayreuth schicken, welche die Reptiliengemeinschaft der Tongrube untersuchen sollen. Krokodile, Fischsaurier und Plesiosaurier bilden eine bunte Gesellschaft von Meeresreptilien, die im tropischen Urwelt-Meer von Mistelgau lebten.


Dr. Rabold, der Direktor des Urwelt-Museums: "Wissenschaftler aus der ganzen Welt zeichnen ein spannendes Bild des tropischen Urwelt-Meeres welches vor Millionen von Jahren direkt vor unserer Haustür existierte."

JudithPardoPerezChileklein

 

Frau Dr. Peres aus Chile untersucht einen Riesenfischsaurier im Urwelt-Museum in Bayreuth

2015

An den im Urwelt-Museum ausgestellten Schädeln verschiedener Muschelkalk-Saurier wurden im Herbst 2015 Untersuchungen der Universität Zürich durchgeführt. An der Zoologischen Staatssammlung München wurden CT-Untersuchungen am Schädel von Pistosaurus longaevus

 pistoklein2

und am Unterkiefer von Nothosaurus mirabilis durchgeführt.

nothoklein

 

 

 

Wollen Sie mit Ihren Kindergartenkindern oder Schülern einen interessanten Ort zum Erleben und Lernen außerhalb der Schule kennen lernen? Das Urwelt-Museum Oberfranken ermöglicht durch den direkten Kontakt zu einzigartigen Exponaten Besuchern aller Altersgruppen besondere Erfahrungen und Erlebnisse. Unsere Führungen sind interaktiv, kommunikativ und handlungsorientiert. Ein Museumsbesuch, der Spaß macht! Im neuen Schuljahr bieten wir Exkursionen zur Tongrube Mistelgau an, wo Kinder nach einer kurzen Einführung Fossilien suchen können!

Preise: Kosten für eine museumspädagogische Aktion: pro Gruppe 30,00 €. Der Eintritt ins Urwelt-Museum ist für Schulklassen und Kindergartengruppen mit bis zu 2 Begleitpersonen inbegriffen, für sonstige Gruppen wird zusätzlich der jeweilige Museumseintritt erhoben. Für die Aktion in der Tongrube Mistelgau fallen pro Gruppe 70,00 € an. Bitte melden Sie sich mindestens 2 Wochen telefonisch oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bei uns an!

Für LehrerLehrplanbezüge (Grund-, Mittel-, Realschule, Gymnasium) der einzelnen museumspädagogischen Angebote

  • Führungen und museumspädagogische Aktionen
Kinderführung mit Dinoforscher Tom
Wer war eigentlich Graf Münster? Wie hat sich der Pflasterzahnsaurier ernährt? Wer war Nothosaurus? Antworten gibt es bei den Kinder- und Jugendführungen mit Dinoforscher Tom für interessierte und neugierige 5- bis 11-jährige!
 
geeignet für Kinder und Jugendliche von Grundschulen und weiterführenden Schulen
Dauer: ca. 1 Stunde
Gruppenstärke: bis 25 Kinder
 
Fossilien
Wie entstehen eigentlich Fossilien? Welche verschiedenen Arten von Fossilien gibt es? Im Urwelt-Museum sehen wir uns faszinierende Fossilien im Original genau an: Spuren von Reptilien aus dem Muschelkalk, Skelette von Fischsauriern aus dem Lias von Mistelgau, Pflanzenfossilien und vieles mehr. Nach der Führung könnt Ihr Euch selber ein Fossil gießen…
 
geeignet für Kinder und Jugendliche von Grundschulen und weiterführenden Schulen
Dauer: ca. 2 Stunden
Achtung: Gruppenstärke hier bis 15 Kinder
 
Saurier
Sind Saurier das gleiche wie Dinosaurier? Welche Sauriergruppen gab es und wie unterscheiden sie sich voneinander? Wie sah die Erde vor vielen Millionen Jahren im Mesozoikum (Trias, Jura, Kreide) aus? Wo, wann und wie haben die Flugsaurier, die Fischsaurier, die Dinosaurier gelebt? Anhand der im Museum ausgestellten Fossilien von Sauriern aus dem Muschelkalk, Fischsauriern und Flugsauriern aus dem Lias und den lebensgroßen Dinosaurierfiguren im Museumsgarten werden die verschiedenen Gruppen der Saurier betrachtet und erklärt. Warum starben diese Artengruppen aus und wer sind die Nachfahren der Dinosaurier? Eine spannende Themenführung um faszinierende Tiere und einzigartige Fossilien!

geeignet für Kinder und Jugendliche von Grundschulen und weiterführenden Schulen
Dauer: ca. 45 Minuten
Gruppenstärke: bis 25 Kinder
 
Erlebnis Geologie
Eine Entdeckungsreise durchs Urwelt-Museum: Die Kinder werden altersgerecht und interaktiv an die Glanzlichter des Museums herangeführt, an vielen Stellen ist das Anfassen von Handstücken und Modellen ausdrücklich erwünscht. Die Kinder erfahren, wie Fossilien entstehen und lernen nebenbei, dass sich die Oberfläche der Erde im Laufe von Jahrmillionen immer wieder verändert hat. Im Dinosauriergarten können sie sich an bis zu 15 m hohen Modellen verschiedener Dinosaurier messen. In der Schatzkammer des Museums können sie die verschiedensten Mineralstufen bestaunen und anschießend im begehbaren Goldkristall die Regelmäßigkeit von Kristallstrukturen erleben...
 
Aktion: Steine erzählen Geschichten
Jedes Kind darf sich aus einem Korb einen Stein aussuchen. Dann kann es in der Runde erzählen, was ihm an dem Handstück gefällt und Fragen stellen.
 
geeignet für Kinder im Vorschul- und Grundschulalter
Dauer: ca. 1 Stunde 30 Minuten
Gruppenstärke: bis 25 Kinder
 
Faszination Kristall
Was sind Kristalle? Was fasziniert die Menschen an Kristallen, in welchen Geschichten kommen Kristalle vor? Wie und wo entstehen sie? Warum sind so regelmäßig? In der Mineraliensammlung des Museums können die Kinder die Welt der Minerale und Kristalle kennenlernen. Im begehbaren Goldkristall erfahren sie selber den Aufbau und die innere Struktur eines Kristalls. Anschließend werden verschiedene Kristallformen als Papiermodelle gebastelt.

geeignet für Kinder ab Grundschulalter
Dauer: ca. 1 Stunde 30 Minuten
Gruppenstärke: bis 15 Kinder

Eiszeit
Anhand der im Museum ausgestellten Fossilien von eiszeitlichen Tieren und der im Museum nachgebauten Eiszeithöhle wird vermittelt, wie sich das Klima im Lauf der Erdgeschichte immer wieder verändert hat und es wird ein Einblick in die Tierwelt der letzten Eiszeit gegeben. Dass die Einwanderung des modernen Menschen nach Europa in der Eiszeit nur durch die Beherrschung des Feuers möglich war, ist Thema des Aktionsteils der Führung: Mit Feuerstein, Pyrit und echtem Zunder wird ein Feuer entfacht - ein Erlebnis, das jedem im Gedächtnis bleibt!
 
geeignet für Erwachsene und Kinder ab Schulalter
Dauer: ca. 1 Stunde
Achtung: Gruppenstärke hier bis 15 Personen
 
Urozean Thetys - Meeresboden wird zu Bergesgipfel
Führung mit Experimenten zur Plattentektonik
Wieso findet man eigentlich Fossilien von Fischen und anderen Meerestieren auf hohen Bergen, zum Beispiel in den Alpen oder in der Fränkischen Schweiz? Diese Frage, die sich übrigens die Menschen schon vor über 2000 Jahren stellten, wollen wir Euch anschaulich und mit verschiedenen Experimenten beantworten. Die Fossilien des Urwelt-Museums zeigen, wie vielfältig das Leben im Jura-Meer war. Im Experimente-Teil der Führung könnt ihr selbst erforschen, welche Kräfte im Erdmantel dazu führen, dass Fossilien von Meerestieren heute auf hohen Bergen gefunden werden können.

geeignet für Schüler ab der 5. Klasse
Dauer: ca. 1 Stunde
Gruppenstärke: bis 25 Personen 
 
Zeitreise ins Lias-Meer: Fossiliensuche in Mistelgau (nur für Schulklassen mit Begleitperson)
Wie entstehen Fossilien? Wieso finden wir hier mitten in Bayern Versteinerungen von Meerestieren? Welche Tiere wurden hier in Mistelgau bereits gefunden und ausgegraben? In der Tongrube Mistelgau kann man verschiedenste Fossilien finden. Bitte alte Kleidung, unempfindliche Schuhe und eine Kopfbedeckung als Sonnenschutz anziehen. Mitnehmen: Hammer, Schutzbrille, Tüte für Fundstücke, Getränk.
 
geeignet für Kinder ab Grundschulalter
Dauer: ca. 2,5 Stunden
Gruppenstärke: Schulklasse mit Begleitperson
 
  • Sie können drei verschiedene Museumsrallyes mit allen wichtigen Informationen herunterladen und beim Museumsbesuch verwenden:
allgemeine Museumsrallye mit Lösungen
Museumsrallye zum Thema "Evolution" mit Lösungen
Museumsrallye Team Teaching zum Thema "Evolution" mit Lösungen
 
  • Außerdem bieten wir auch ein Kindergeburtstagsprogramm an: Download hier
 

Weitere Aktionen folgen!


Sie möchten Ihren Museumsbesuch vertiefen oder sich speziell zu einem besonderen Themenkreis des Museums informieren? Bei unseren Führungen werden Sie von kompetenten Mitarbeitern individuell betreut. Natürlich können Sie Fragen stellen und wir gehen gerne auf Ihre Sonderwünsche zur Führung ein. Wenn Sie gerne selbst aktiv werden wollen, können Sie auch eine unserer museumspädagogischen Aktionen buchen, bei denen Sie interessante Aktionen und Experimente erleben können!

Preise: Kosten für eine Führung oder museumspädagogische Aktion: pro Gruppe (bis zu 25 Personen) 30,00 €. Zusätzlich wird bei Führungen für Erwachsene ermäßigter Eintritt von 2,50 € pro Person erhoben.

Klassische Hausführung
Erleben Sie die interessantesten Exponate des Urwelt-Museums mit fachkundiger Begleitung! Ob Fischsaurier, Muschelkalksaurier oder Flugsaurier, ob begehbarer Kristall oder Pflanzenfossil - zu jedem Exponat können wir Ihnen viele Details vermitteln.

Dauer: ca. 1 Stunde

Eiszeit
Anhand der im Museum ausgestellten Fossilien von eiszeitlichen Tieren und der im Museum nachgebauten Eiszeithöhle erfahren Sie, wie sich das Klima im Lauf der Erdgeschichte immer wieder verändert hat und es wird ein Einblick in die Tierwelt der letzten Eiszeit gegeben. Dass die Einwanderung des modernen Menschen nach Europa in der Eiszeit nur durch die Beherrschung des Feuers möglich war, ist Thema des Aktionsteils der Führung: Mit Feuerstein, Pyrit und echtem Zunder wird ein Feuer entfacht - ein Erlebnis, das jedem im Gedächtnis bleibt!

Dauer: ca. 1 Stunde
Achtung: nur bis zu 15 Personen

Fossilien

Wie entstehen eigentlich Fossilien? Welche verschiedenen Arten von Fossilien gibt es? Im Urwelt-Museum sehen wir uns faszinierende Fossilien im Original genau an: Spuren von Reptilien aus dem Muschelkalk, Skelette von Fischsauriern aus dem Lias von Mistelgau, Pflanzenfossilien und vieles mehr. Nach der Führung können Sie sich selber ein "Fossil"gießen…
 
Dauer: ca. 2 Stunden
Achtung: nur bis zu 15 Personen


Saurier

Sind Saurier das gleiche wie Dinosaurier? Welche Sauriergruppen gab es und wie unterscheiden sie sich voneinander? Wie sah die Erde vor vielen Millionen Jahren im Mesozoikum (Trias, Jura, Kreide) aus? Wo, wann und wie haben die Flugsaurier, die Fischsaurier, die Dinosaurier gelebt? Anhand der im Museum ausgestellten Fossilien von Sauriern aus dem Muschelkalk, Fischsauriern und Flugsauriern aus dem Lias und den lebensgroßen Dinosaurierfiguren im Museumsgarten werden die verschiedenen Gruppen der Saurier betrachtet und erklärt. Warum starben diese Artengruppen aus und wer sind die Nachfahren der Dinosaurier? Eine spannende Themenführung um faszinierende Tiere und einzigartige Fossilien!

Dauer: ca. 45 Minuten

Erlebnis Geologie
Eine Entdeckungsreise durchs Urwelt-Museum: Fachkundig werden Sie an die Glanzlichter des Museums herangeführt, an vielen Stellen ist das Anfassen von Handstücken und Modellen ausdrücklich erwünscht. Sie erfahren, wie Fossilien entstehen und wie sich die Oberfläche der Erde im Laufe von Jahrmillionen immer wieder verändert hat. In der Schatzkammer des Museums können Sie die verschiedensten Mineralstufen bestaunen und anschießend im begehbaren Goldkristall die Regelmäßigkeit von Kristallstrukturen erleben...
Im anschließenden interaktiven Teil "Steine erzählen Geschichten" kann sich jeder ein Stück aus einem Korb mit Fossilien, Kristallen und anderen interessanten Handstücken aussuchen. Dann wird in der Runde besprochen, welche Geschichte das Stück erzählt.
 
Dauer: ca. 1 Stunde 30 Minuten

 
Faszination Kristall
Was sind Kristalle? Was fasziniert die Menschen an Kristallen, in welchen Geschichten kommen Kristalle vor? Wie und wo entstehen sie? Warum sind so regelmäßig? In der Mineraliensammlung des Museums können Sie die Welt der Minerale und Kristalle kennenlernen. Im begehbaren Goldkristall erfahren Sie selber den Aufbau und die innere Struktur eines Kristalls. Anschließend werden verschiedene Kristallformen mit Magnetbaukästen nachgebaut und als Papiermodelle gebastelt.

Dauer: ca. 1 Stunde 30 Minuten

Urozean Thetys - Meeresboden wird zu Bergesgipfel
Führung mit Experimenten zur Plattentektonik
Wieso findet man eigentlich Fossilien von Fischen und anderen Meerestieren auf hohen Bergen, zum Beispiel in den Alpen oder im Libanon-Gebirge? Diese Frage, die sich übrigens die Menschen schon vor über 2000 Jahren stellten, wollen wir Ihnen anschaulich und mit verschiedenen Experimenten beantworten. Die Fossilien der Sonderausstellung „Fossilien aus dem Urweltmeer des Libanon“ zeigen, wie vielfältig das Leben im Thetys-Ozean der oberen Kreidezeit war. Im Experimente-Teil der Führung können Sie selbst erforschen, welche Kräfte im Erdmantel dazu führen, dass Fossilien von Meerestieren heute auf hohen Bergen gefunden werden können.

Dauer: ca. 1 Stunde


Leitung:

SNSB Logo gros

Träger:

logo bayreuthstart

Das Museum wird unterstützt von:



logo

oberfrankenstiftung logo 455x137

 

Wappen Oberfranken     - Bezirk Oberfranken

logo33798- Naturwissenschaftliche Gesellschaft Bayreuth