Das Urwelt-Museum auf Facebook:

fb art

Sonderausstellung 1.6. bis zum 30. 8. 2017:

verlängert bis 27. September

OPAL

Stein der tausend Lichter

G.Water Opal cab. Mexico 128x98x71 459 cts. 5374
 

Opal – Stein der tausend Lichter, Regenbogenstein, Stein der Hoffnung: Für Opale gibt es viele Namen, die alle ausdrücken, wie einzigartig, faszinierend und wunderschön sie sind. Im Farbspiel des Edelopals schimmern je nach Lichteinfall alle Farben des Regenbogens – ein im Mineralreich einzigartiges Phänomen.

Wir präsentieren Ihnen im Urwelt-Museum Prunkstücke von einzigartiger Qualität und Schönheit, Leihgaben der ältesten Firma der Welt, die Opale schleift und handelt, der Firma EMIL WEIS OPALS aus Kirschweiler bei Idar-Oberstein. Dazu zeigen wir Ihnen mit Unterstützung unserer Sammlergemeinschaft, welche Opale in der Region Oberfranken gefunden wurde sowie historische Funde aus der Sammlung Kaefferlein. Weitere Highlights sind synthetische Opale aus der Mineralogischen Staatssammlung München und viel Wissenswertes und Unterhaltsames über Opale und ihre Ausgräber.

mit freundlicher Unterstützung von:  Logo Weiss

weitere Informationen zur Sonderausstellung

Präsentation der neuen Multivisionsshow

SPURENSUCHE - Steine, die Geschichten erzählen
Die Show läuft zu jeder halben Stunde.

MMVision 2

weitere Informationen

Das Museum - Erdgeschichte als Erlebnis

In spannenden Ausstellungen wird Wissen mit Versteinerungen, Kristallen und Gesteinen präsentiert. An vielen Stellen ist Anfassen erlaubt. Riesige Dinos, begehbare Kristalle, Pflanzen aus einem Urweltdschungel und unzählige Tiere wie Fischsaurier, Krokodile, Ammoniten sowie Fische aus einem tropischen Flachmeer führen die Besucher durch Millionen Jahre Erdgeschichte in Oberfranken.

Aktionen für Gruppen siehe Museumspädagogik!

Ein Einblick in die mineralogische Schatzkammer:  Bergkristallol (click)

Mit normalen Rollstühlen zugänglich (außer Dinogarten), Fahrstuhl und Behindertentoilette vorhanden, keine Behindertenparkplätze.

Besuchen Sie uns doch einfach einmal!

Museum

 

 EnglFlagge

(new english flyers: CLICK FLAG)

 Welches Tier ist hier abgebildet?

Im Volksmund heißen die
versteinerten Überreste Teufelsfinger oder Donnerkeil


Wo findet man das Modell dieses Tieres im Museum?

tierKinder, die im Museum diese beiden Fragen beantworten können, bekommen eine kleine Belohnung.
Lösungskärtchen gibts an der Museumskasse.

Fragt danach!

Aktuelles

Sommerferienprogramm im Urwelt-Museum:

weitere Informationen

Anthropozän?

Ein Kurzfilm von Jugendlichen des Caspar-Vischer-Gymnasiums Kulmbach und des Bezirksjugendrings Bayreuth im Urwelt-Museum: hier

Museumsführer gesucht

Für Führungen und museumspädagogische Aktionen suchen wir Personen, die Freude am Umgang mit Menschen haben - bei Interesse bitte telefonisch oder per Mail im Museum melden!

Mistelgau

Fossiliensuche in der Tongrube für Schulklassen: click

-----------------------------------------------

Ab sofort: Familien (mit bis zu 4 Kindern)          Eintritt: 10 €

Schulklassen mit Lehrkraft und
Kindergartengruppen mit
Betreuerinnen / Betreuern
haben ab sofort freien Eintritt.
Führungen und Museumspädagogik
werden getrennt berechnet.
Voranmeldung ist erforderlich!